Monday, May 16, 2022

Geht die Great Peter Van de Veire Morning Show zu Ende?

„Ein Besuch auf der Toilette, Kuchen und ein Glas Sekt.“ Mit diesen Zutaten verabschiedete sich Peter Van de Veire (50) heute nach dreizehn Jahren – und Tausenden Morgenshows – von MNM. Wie seine Zukunft aussieht, ist vorerst ein großes Fragezeichen, obwohl Ruhestand (noch) keine Option ist. „Lassen Sie mich noch eine Weile arbeiten. Wohnungsruhe ist auch in etwa 50 Jahren noch möglich.“

Als MNM 2009 anfing, wollte ich dies nur zehn Jahre lang tun. Mit dem Abgang von Julie (Van den Steen, Anm. d. Red.) im Jahr 2019 wurde ich von VRT gebeten, noch etwas länger zu bleiben. Was ich getan habe, aber man kann einen solchen Abschied nicht ewig verlängern.” Und so schloss Peter Van de Veire (50) heute die Tür des MNM-Studios hinter sich. Als zufriedener Mann, stolz auf die vielen Stunden Radio, die er gemacht hat.

„Allerdings hat er keine wilden Pläne, diesen letzten Moment zu feiern. „Nach jeder Sendung gehe ich erstmal aufs Klo. Wenn man drei Stunden am Stück Radio gemacht hat, ist das kein überflüssiger Luxus“, tönt es wurde auch gesagt, dass ich danach noch eine Weile verweilen müsse. Ich vermute, dass es Kuchen und Cava geben wird, um das Radio und das Leben zu feiern”, lacht Van de Veire. „Obwohl ich sowieso nicht allzu lange bleiben kann. Dieses Wochenende es wird „De Grote Peter Van de Veire Sportpaleis Show” geben, ein Knaller, mit dem sich der öffentlich-rechtliche Sender bei allen Zuhörern für ihre Unterstützung bedanken möchte. Ich vermute, dass ich die kommenden Tage hauptsächlich mit Adrenalin überstehen werde und erst alles richtig realisieren werde Montags.”

Related Articles

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Latest Articles